Bildungsauftrag für Claudia

»Ich will die Leah spie­len! Nein, ich!« Schau­spie­len steht bei Kin­dern hoch im Kurs. Doch bevor es etwas dar­zu­stel­len gibt, muss sich eine Idee in einen Text ver­wan­deln, der dann zu einem vor­zeig­ba­ren Thea­ter­stück wer­den kann. Dazu bedarf es Fan­ta­sie und struk­tu­rier­ter Über­le­gung. Wel­che Bot­schaft soll ver­mit­telt wer­den? In wel­chem the­ma­ti­schen Umfeld soll das Stück spie­len? Wel­che Figu­ren kön­nen das Anlie­gen trans­por­tie­ren? Im Rah­men der Pro­jekt­wo­che »Demo­kra­tie und Kin­der­rech­te« ent­stand an der Birger‐Forell‐Grundschule unter Clau­di­as Anlei­tung mit den Kin­dern der 3. und 4. Klas­se das Thea­ter­stück »Der Traum«. Wor­auf kommt es im Leben an? Wel­che Wer­te sind uns wich­tig? Wor­an zeigt sich Unge­rech­tig­keit und wie kann man ihr begeg­nen? Gewich­ti­ge Fra­gen, mit denen sich die Kin­der aus­ein­an­der­setz­ten. Am 31. Mai fei­er­te »Der Traum« in der Schu­le Pre­mie­re. Für alle die dabei waren ein gemein­sa­mer Erfolg.